Information zum Projekt: "Ehrenamt fördern mit System"

Elemente systematischer Förderung von Ehrenamt

4. Ausschreibung Flyer 2015

 

Projektbeschreibung

 

Meilensteine

 

Fortbildung EhrenamtskoordinatorInnen

 

Abschlussdokumentation zum Projekt "Ehrenamt fördern mit System

 

Schema eines Beratungsprozesses Ehrenamt fördern

 

 

Information über das EKD Forum Zukunft Ehrenamt

www.evangelisch-ehrenamt.de

Pressemitteilung: EKD-Website "evangelisch-ehrenamt.de" gestartet - Per Mausklick Ehrenamtskultur fördern

Ehrenamt unterstützen und fördern

 

Sie erhalten

 

als Kirchengemeinde/Bezirk oder als deren gemeindediakonische Einrichtung praktische Unterstützung, um die Arbeit mit Ehrenamtlichen zu fördern und inhaltlich weiterzuentwickeln.

 

Das Projekt Ehrenamt fördern mit System bietet:

  • Information zu Fragen rund um das kirchliche Ehrenamt 
  • Beratung bei Prozessen in Kirchengemeinden-und Bezirken sowie deren gemeindediakonischen Bereichen, die die Förderung von Ehrenamt zum Ziel haben 
  • Qualifizierung von Beraterinnen und Beratern zur Mitarbeit im Projekt oder voraussichtlich ab 2014 auch von Personen, die kirchliches Ehrenamt vor Ort gezielt planen und koordinieren möchten  mehr EhrenamtskoordinatorIn
  • Vermittlung eines Referenten/einer Referentin für einen Klausurtag zu Ehrenamt fördern mit System

 

Ehrenamt neu verstehen und handeln

 

Die Bereitschaft von Menschen, sich auch in der Kirche unter geeigneten Rahmenbedingungen zu engagieren, ist in hohem Maße vorhanden. Das belegen aktuelle Freiwilligenberichte der letzten Jahre eindrücklich. Dabei engagieren sich langjährige, erfahrene Ehrenamtliche Seite an Seite mit interessierten neuen Ehrenamtlichen. Diesen Schatz gilt es, in Ihrem Umfeld für weiterführendes ehrenamtliches Engagement zu halten oder neu zu entdecken.

 

Wir möchten Sie, als Haupt- und Ehrenamtliche in Leitungsgremien dafür gewinnen und bei Bedarf beraten. Gestalten Sie Ihre Arbeit in der Gemeinde mit ehrenamtlich Mitarbeitenden so, dass sich diese auch in Zukunft gerne zufrieden und motiviert einbringen. Gleichzeitig wird dadurch das Miteinander von Haupt- und Ehrenamtlichen gestärkt und die Zusammenarbeit langfristig optimiert.

 

Wir orientieren uns bei den Beratungen an aktuellen Standards von Freiwilligenmanagement, passen diese den kirchlichen Gegebenheiten an. Damit sollen besondere Begabungen und Talente von Ehrenamtlichen besonders berücksichtiget sein, eigene Ideen vermehrt einfließen können und neue Aufgabenbereiche erschlossen werden. Kompetente Begleitung Ehrenamtlicher, sowohl durch Hauptamtliche als auch durch zusätzlich qualifizierte Personen, die das Ehrenamt in einer Gemeinde koordinieren, sind bedeutend. Eine adäquate Anerkennungskultur und Wertschätzung schafft Zufriedenheit in der Zusammenarbeit für alle Beteiligten.

 

 „Ehrenamt fördern mit System“ - ein Umdenken anstoßen

 

Das Projekt will mit der praktischen Unterstützung der Basis neue Impulse für eine veränderte Ehrenamtskultur in der Evangelischen Landeskirche setzen.

 

   

Sie können sich am Projekt beteiligen,

 

• wenn Sie als verantwortliche Haupt- und Ehrenamtliche in ihren Leitungsgremien beschließen, die Arbeit mit Ihren ehrenamtlichen Mitarbeitenden zu überdenken, umzugestalten oder neu zu konzipieren

 

• wenn Sie für Ihr Vorhaben genügend Menschen finden in Ihrer Gemeinde/Ihrem Bezirk/Ihrer Einrichtung, die in einer Projektgruppe mitarbeiten und die sich mit Ihnen gemeinsam auf den Weg machen wollen, um „Ehrenamtsförderung mit System“ umzusetzen.

 

Weitere Informationen für die Bewerbung finden Sie im Flyer. Bitte senden Sie das ausgefüllte Bewerbungsformular an die Projektstelle zurück. Die teilnehmenden Gemeinden erstellen am Ende des Prozesses einen Abschlussbericht.

Bewerbungsschluss ist 15. Oktober 2015.


Gerne beraten wir Sie auch im Vorfeld zur Ehrenamtsförderung mit System. 

Wir suchen Beraterinnen und Berater

Sie haben Interesse am Projekt als Berater/-in von Kirchengemeinden mitzuarbeiten?

Oder Sie kennen Interessierte, die wir als künftige Berater/-innen ansprechen können?

Hier sind die Leitfragen dazu!