Workshop 3.15: Glauben in der Zeit

Als Gemeinde am Ort mit Hilfe eines Entwicklungsprogramms Schwerpunkte setzen, Kräfte bündeln und Profil gewinnen.
 
Das Programm "Glauben in der Zeit" ist im Kern ein Ordnungsprinzip. Es regt an, die bisherigen Angebote neu zu sehen.

 

Kontakt:
Dr. Herbert Lindner
Studienleiter der bayrischen Landeskirche
Tel.: 09128/920562
Fax: 09128/920563
E-Mail: herbert-lindnerdontospamme@gowaway.t-online.de
Internet: www.herbert-lindner.de/glauben

 

 Zusammen denken, zusammen arbeiten, zusammen anbieten!

 

... Das Programm "Glauben in der Zeit" ist im Kern ein Ordnungsprinzip. Es regt an, die bis-herigen Angebote neu zu sehen. Drei Stufen sind wichtig: zusammen denken, zusammen arbeiten, zusammen anbieten.

Das zusammen denken wird in vielen Fällen durch die Erinnerung erleichtert: das Kirchenjahr ist ein in Jahrhunderten gewachsenes, sinnvolles Ganzes, auch wenn in seiner Komplexität manchmal der Überblick verlieren zu gehen droht. Aber in einer Zeit, in der starke Mächte von der Werbung angefangen bis hin zu esoterischen Bewegungen wie "Halloween" den Lauf der Tage "in den Griff" zu bekommen suchen, ist die Besinnung auf die Heilkraft der christlichen Feste nötig.

Zusammen arbeiten ist die Nagelprobe auf die Kooperationsfähigkeit aller Beteiligten. Sie ist vielfach noch nicht ausreichend entwickelt. Zuviel Individualität reißt Gräben zwischen den Mitarbeitenden auf. Die Gemeindeglieder verstehen dies nicht.
Zusammen anbieten ist in der Mediengesellschaft entscheidend wichtig. Sonst wird eine Kirchengemeinde nur von denen wahrgenommen, die sie ohnehin schon kennen. Die Ausstrahlung hin zu den Gemeindegliedern in mehr oder weniger wohlwollender Distanz fehlt.

Dazu bietet das Programm eine Hilfe bis hin zu Vordrucken... .

 
herbert-lindnerdontospamme@gowaway.t-online.de

Downloads

Bericht "Glauben in der Zeit"  [25 KB]