Workshop 3.22: Über Konfirmandenarbeit Gemeinde entwickeln

Wie Konfirmandenarbeit zur Gemeindeentwicklung beitr und Jugendlichen positive Erfahrungen mit Kirche eröffnen kann
 
Vor fünf Jahren entwickelte die Kirchengemeinde Hausen ob Verena ihr Modell für Konfirmandenarbeit, das Ehrenamtliche gestärkt und zur Profilierung beigetragen hat.

 

Kontakt:
Pfarrerin Birgit Sendler-Koschel
Backnang
E-Mail: Sendler-Koscheldontospamme@gowaway.gmx.de
Internet www.guenter-koschel.de

Profilierung der Kirchengemeinde über Konfirmandenarbeit

Vor fünf Jahren entwickelte die ländliche Kirchengemeinde Hausen ob Verena mit zwei Teilorten das Hausener Modell für Konfirmandenarbeit, das die Gemeindegottesdienste bereichert, Ehrenamtliche gestärkt und zur Profilierung der Kirchengemeinde nach innen und außen einiges beigetragen hat.

Wir verknüpfen erlebnisorientierte Konfirmandenarbeit (1 ½ jährig in Klasse 7 und 8) mit dem Gemeindegottesdienst, der Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung. Zusammen mit der Pfarrerin unterrichten jugendliche Teamer, die als ehrenamtliche Mitarbeitende ins örtliche Jugendwerk eingebunden sind. Durchdachte Organisationsformen mit Projekten und erfahrungs- und erlebnisorientierten Unterrichtsformen haben dazu beigetragen, dass Konfirmandinnen und Konfirmanden Glaube und Gemeinde positiv erleben können.

 

Wie im Workshop erhalten Sie auf den Internetseiten einen Überblick über dieses KA- Modell und seine Auswirkungen auf die Vernetzung und Profilierung der Kirchengemeinde.

 
Sendler-Koscheldontospamme@gowaway.gmx.de