25. Projekt: Münsingen - Start: ab 9/01

Themen: Konzentration – Delegation (5 Pfarrer), Identitätsbildung (Haupt- und Ehrenamt)
 
Kontakt:

Pfr. Siegfried Fischer,

E-Mail: EvPfarramt.Muensingendontospamme@gowaway.t-online.de


Zwischenbericht zum Lokalen Erprobungsprojekt (LEP) Münsingen

"Konzentration und Zuordnungsklärung der Hauptamtlichendienste,
gemeinsame und geteilte Leitung von Ehren-, Neben-, und Hauptamtlichen"
Unter diesem Titel wurde das LEP Münsingen am 9. Mai 2001 über die Projektstelle Notwendiger Wandel beim OKR beantragt und im September des Jahres auch so genehmigt.

Im Lauf des Prozesses hat sich der ursprünglich anvisierte Schwerpunkt konkretisiert und teilweise auch verändert; neue Aspekte sind hinzugekommen.
Der Zwischenbericht, der als Download (s.u.) bereit liegt, beschreibt den Prozess.

Grundinformationen zur Gemeinde

Münsingen ist eine Gemeinde mit rund 3600 evangelischen Gemeindegliedern.
Die Gemeinde ist in drei Seelsorgebezirke aufgeteilt.

Ziele des Bertungsprozesses:

  • klarere Strukturen bezüglich der Aufgabenverteilung unter den Pfarrern
  • eine effektive Dienstbesprechung der Hauptamtlichen, in der Raum und Zeit sowohl für das notwendige "Tagesgeschäft" als auch für den "kollegialen Austausch" ist
    (je nach Thema könnten / sollten auch weitere Ehren- oder Hauptamtliche zur Dienstbesprechung eingeladen werden (KGR?)
  • Abbau des Gefühls der Überlastung der Pfarrer mit Schaffung von Freiräumen (für dienstliche und private Angelegenheiten)
  • ein Gemeinde- und Gemeinschaftsbewusstsein wecken, in dem der eine den andern / die eine Gruppe die andere wahrnimmt und als Teil der Gemeinde / als Glieder der Gemeinde Jesu Christi und
  • dass in diesem Zusammenhang die gegenseitige Information und Absprache besser funktioniert als bisher
  • dass sich die Ehrenamtlichen als kompetente und eigenverantwortlich Handelnde verstehen / dass der Pfarrer Begleiter und Berater und nicht Vorgesetzter ist.