Workshop 1.19: "Affidamento"

 

Frauen fördern Frauen
 
Kontakt:
Büro der Frauenbeauftragten, Stuttgart
Tel.: 0711/2149-571
Fax: 0711/2149-9571
E-Mail: frauenbeauftragtedontospamme@gowaway.elk-wue.de

 
Mentoring für Frauen im kirchenpolitischen Ehrenamt

Unterschiede zwischen Frauen als Chance begreifen. Die Stärke der anderen, die Erfahrung der Älteren, die Kraft der Größeren nicht fürchten, sondern ihr trauen, sich ihrer Autorität anvertrauen, meint "affidamento".


Es fällt Frauen oft schwer, ein Leitungsamt zu übernehmen. Haben Frauen weniger Lust als Männer sich im Kirchengemeinderat, Kirchenbezirk oder auf der Landesebene leitend zu engagieren? Oft sind es unsichtbare Barrieren, die sich die Frauen selber aufbauen. Kann ich das? Hier setzt Mentoring an: Zum Erfolg begleiten und unterstützende Vorbilder su-chen. Führungswissen und praktische Erfahrungen werden genutzt. Kernstück des Mentoring ist die Beziehung zwischen einer Person, die berät (Mentorin/Mentor) und einer zweiten Person, die gefördert wird (Mentee). Diese beiden bilden ein Tandem auf Zeit. Ziel ist die Weiterentwicklung der Persönlichkeit und der Fähigkeiten der Mentee und die Förderung ihrer beruflichen oder ehrenamtlichen Karriere.

frauenbeauftragtedontospamme@gowaway.elk-wue.de